Blauer Neon Paracheirodon simulans

Blauer Neon: Der Blaue Neon (im Englischen auch der „Green Neon Tetra“ genannt) ist ein sehr beliebter Süßwasserzierfisch fürs Aquarium und zugleich pflegeleicht. Der Blaue Neon gehört zur Familie der Characidae, der echten Sammler. Da er ein Schwarmfisch ist, sollte er mit Artgenossen im Aquarium gehalten werden. Zur Familie der Echten Sammler und Ordnung der Characiformes gehören zwar noch der Rote Neon, der Grüne Neon und der Schwarze Neon, jedoch unterscheiden sie sich in der Gattung. Die anderen Arten der Neons, die es gibt, so zum Beispiel der Rote Neon oder der Neonsalmler, sind zwar ähnlich aber nicht eng mit dem blauen Neon verwandt. Die Unterschiede sind die Anzahl der Chromosomen. Es sind vollständig eigenständige Arten. Durch den Blauanteil ist er wahrscheinlich der schönste und kleinste Vertreter aus der Unterfamilie.

Paracheirodon simulans
Blauer Neon Paracheirodon simulans

In diesem Artikel werden Ihnen verschiedene Informationen gegeben über das Aussehen, Zucht, Haltung, Herkunft und welche Wasserbedingungen benötigt werden. Also ein Steckbrief über die Blauen Neons.

 

Blauer Neon – Herkunft und Verbreitung der Süßwasserzierfische

Wo stammen die Blauen Neons her? Im tropischen Südamerika, in den Flüssen Orinoco und Rio Negro (Brasilien), kommt der Blaue Neon vor. Der Blaue Neon ist der kleinste dieser Unterfamilie, er hat eine Länge von ca. 3 cm bis 3,5 cm und kann ein Alter von maximal 5 Jahren erzielen. Sie halten sich meist im mittleren Bereich des Aquariums auf. Der Blaue Neon ist ein sehr friedlicher Fisch.

Aussehen und Zuchtformen des Blauen Neons

Sehr gut für ein Gemeinschaftsbecken ist der Blaue Neon geeignet. Er ist ein friedlicher Fisch und für andere Fische stellt er keine Gefahr dar. Jedoch kann er für größere Fische als Beute dienen. Deshalb sollten Sie darauf achten, welche Fische Sie mit dem Blauen Neon vergesellschaften.

Der Blaue Neon hat in der Mitte der Körperflanke ein fluoreszierendes, blaues Band. Es verläuft von den Augen bis zum Schwanzstiel. Blutrot gefärbt ist der Bereich unter seinem Kopf und im hinteren Bereich des Bauches (ab Bauchflosse). In der Mitte von der Körperflanke (über dem blauen Band) ist er gräulich-braun gefärbt, mit einem silbernen Schimmer. Weißlich, transparent sind seine Flossen. Man kann die Weibchen (Rogner) meist schlecht von den Männchen (Milchner) unterscheiden. Jedoch sind die Männchen im Körperbau etwas schlanker und die Weibchen etwas fülliger.

 

Lebensweise und Fressverhalten des blauen Neons

Beim Futter stellen die Blauen Neons keine großen Ansprüche. Ob Trockenfutter, Frostfutter (zum Beispiel Wasserflöhe), Lebendfutter, Hüpferlinge oder auch Ruderflusskrebse (Cyclops) oder Salinenkrebse (Artemia). Der Blaue Neon ernährt sich gern von kleinen Insekten, so zum Beispiel Wasserflöhe, kleine Krebse usw.

Blauer Neon – Haltung und Wasserbedingungen

Der gesellige Blaue Neon ist ein Schwarmfisch und fühlt sich am wohlsten mit seinen Artgenossen und anderen friedlichen Fischen. Mindestens 15 bis 20 Stück, der Blaue Neon, sollten in einem Schwarm gehalten werden mit reichlichem Pflanzenbewuchs im Aquarium und mit dunklem Bodengrund. Besonders gut kommt die Farbe des blauen Neons in einem Schwarzwasseraquarium zur Geltung. Was ist ein Schwarzwasseraquarium? Ein Schwarzwasseraquarium hat die Bezeichnung durch die Färbung des Wassers. Durch die Filterung des Wassers über Torf erhält das Wasser durch die Gerbstoffe eine bernsteinfarbene bis bräunliche Färbung. In das Schwarzwasseraquarium eigenen sich auch der Rote Neon und die Glühlichtsammler. Die Größe des Aquariums sollte mindestens ab 80 Liter betragen.

Wichtig ist auch das Wasser. Sein Lebensraum sind die Schwarzwasserflüsse. Verwandeln Sie Ihr Aquarium in ein Schwarzwasseraquarium. Wie? In dem Sie die Außen- oder Innenfilter mit Aktiv Torf Pellets befüllen. Die Torffilterung senkt auch ein Wachstum der Algen. Der pH-Wert des Wassers sollte weniger als 7 betragen, also besser 5,5 bis 6,0. Die Gesamthärte vom Wasser sollte ca. 3 ° dGH bis 10 ° dGH sein. Die Wassertemperatur für den Blauen Neon sollte so ca. 23 °C bis 27 °C betragen.

Der Blaue Neon kann im Gemeinschaftsbecken mit folgenden Fischarten gehalten werden: Mosaikbärblingen, Red Fire Zwerggarnelen, Red Fire Antennenwelse, Perlhuhnbärblingen oder zum Beispiel Fadenfische.

Aquariumbepflanzung und Nachzucht der Blauen Neons

Die Bepflanzung der Becken sollte mit feinfiedrigen Pflanzen erfolgen und sehr üppig sein, jedoch für genügend Bewegungsfreiheit im Aquarium zum Schwimmen zu sorgen, aber trotzdem viele Möglichkeiten haben, um sich zu verstecken. Die Zucht für Anfänger sehr schwierig, für fortgeschrittene Aquarianer ist eine Zucht aber möglich.

Der Blaue Neon ist ein Freilaicher. Die Weibchen vom blauen Neon legen die Eier zwischen den Pflanzen ab, wo die klebrigen Eier hängen bleiben. Sie laichen meist paarweise. Die Balz besteht durch Umkreisung und als Paar zusammen schwimmend.

Zusammenfassung der Haltung und Zucht der Blauen Neons:

  • die Wassertemperatur sollte zwischen 23 und 27 °C betragen
  • zwischen ca. 5,5 bis 7,0 sollte der PH-Wert liegen
  • Aquariumsgröße mindestens 80 Liter
  • Schwarmfische – mindestens 15 bis 20 Blaue Neons in einem Schwarm halten
  • Fütterung mit Frostfutter, Trockenfutter oder Lebendfutter möglich
  • der Blaue Neon hält sich im mittleren Bereich des Beckens auf
  • der Blaue Neon ist ein Freilaicher an den Pflanzen.
  • Zucht nur für fortgeschrittene Aquarianer möglich
  • Haltung im Gemeinschaftsbecken mit anderen Fischarten möglich

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen