CO2 Flipper, CO2 Diffusor, paffrathsche Schale und CO2 Reaktor

Ratgeber zu CO2 Flipper, CO2 Diffusor, paffrathsche Schale und CO2 Reaktor: Was ist am effektivsten, ein Flipper, eine paffrathsche Schale, ein Reaktor oder ein Diffusor um das CO2 einer CO2 Anlage am effektivsten zu lösen, könnte eine der Fragen sein. Oder aber auch was ist denn genaue der Unterschied zwischen einem Diffusor und Reaktor? Dann gibt es da noch Begriffe wie ein Aktivreaktor oder aber auch ein Passivreaktor und was ist denn hier der Unterschied.

 

Reaktor, Diffusor oder Flipper
Reaktor, Diffusor oder Flipper

 

In diesem Ratgeber Artikel wollen wir etwas Licht ins Dunkel bringen. Nicht alle Modelle sind gleichermaßen geeignet das Kohlendioxid im Wasser zu lösen. Hier geht es letztendlich um die Effektivität der jeweiligen Geräte und Methoden. Je besser man es schafft das CO2 aus dem Druckgasbehälter auch im Wasser zu lösen umso effektiver und wirtschaftlicher ist die Anlage. Verluste sollten begrenzt werden.

 

Warum benötige ich denn überhaupt einen CO2 Diffusor, CO2 Flipper, paffrathsche CO2 Schale oder CO2 Reaktor im Aquarium?

Anfänger, welche sich noch nicht ausgiebig mit der Materie der CO2 Düngung befasst haben, werden sich fragen für was man denn überhaupt so ein Gerät wie wir es oben genannt haben benötigt. Das CO2 welches ja den Anteil von Kohlendioxid im Wasser erhöhen soll muss sich ja im Wasser auch entsprechend lösen, so dass dieses wiederum von den Pflanzen aufgenommen werden kann. Dazu müssen wir versuchen die Bläschen aus dem Druckgasbehälter so gut es geht zu lösen. Würde man einfach einen Schlauch ins Aquarium geben, dann würden sich die Bläschen schnell nach oben bewegen und somit sich mit der Luft vermischen. Der Effekt würde sehr schnell verpuffen.

Damit dies nicht passiert wird am Ende des Schlauches eine Einrichtung benötigt, welche es uns erlaubt mehr Effektivität herzustellen. Dazu dient Flipper, Diffusor und Reaktor in verschiedenen Bauformen.

Angebot
JBL Pro Flora Taifun 64460 CO2-Hochdiffusionsreaktor für Süßwasser-Aquarien bis 400 l
  • Verlustfreie Anreicherung mit Pflanzenhauptnährstoff Kohlendioxid: CO2-Diffusor für Süßwasser-Aquarien bis 400 l ab 30 cm Höhe
  • Einfache Installation: Anschluss des Diffusors mit Spezialschlauch an CO2-Düngeanlage (nicht im lieferumfang enthalten), Platzierung mit Saughaltern im Aquarium
  • Sichtbar und effiziente Diffusion von CO2, Betrieb ohne zusätzliche Pumpe, Kein separater Blasenzähler nötig, Einfache Reinigung, Komplett zerlegbar, Passend für alle gängigen CO2-Systeme, Erweiterungsfähig
Angebot
Dennerle 7004021 Crystal-Line CO2 Diffusor Pfeife Mini
  • Ideal für kleine und kleinste Aquarien
  • Aus hochwertigem Kristallglas
  • Mit allen CO2-Systemen kombinierbar
Pollen Glas CO2 Diffusor mit U Pipe für Aquarium Gepflanzt Tank (Φ40mm)
  • Effiziente CO2-Zerstäubung durch keramische Membran
  • Verbessern Sie das Wachstum und die Gesundheit Ihrer Anlagen mit ausreichend CO2-Versorgung
  • 4cm Durchmesser, ausgelegt für Tanks bis 250 Liter

 

Was ist ein CO2 Diffusor überhaupt?

Bevor wir uns mit den wohl effektivsten Formen der Flipper, Diffusoren und Reaktoren befassen sollte man klären was denn überhaupt ein Diffusor ist. Im Grunde geht es darum aus einer großen Blase viele kleine zu machen und somit die Blasen zu verkleinern Je kleiner die Blasen sind desto schneller können diese sich im Wasser lösen. Zudem kommt es aber natürlich noch auf die Anzahl der Blasen an, weshalb wir an dieser Stelle nochmals auf unseren Ratgeber zur Einstellung einer CO2 Anlage und zudem auch noch auf die Berechnung des richtigen CO2 Bedarfes verweisen wollen.

Merke: Ein Diffusor zerkleinert die Blasen in viele kleine Blasen

 

Natürlich wird man sich nun fragen wie macht ein Diffusor denn diese Zerkleinerung. Im Grunde gibt es hier verschiedene Systeme dazu wobei sich eines wohl am weitesten verbreitet hat. Im Grunde geht es darum eine Membran Technologie zu nutzen. Diese wird bei den meisten Herstellern wie JBL, Aquasabi, Aqua Rebell, Sera, Tetra und CO durch eine Keramikscheibe hergestellt. Dazu ist es im Grund ein recht einfaches Prinzip. Durch das Gas und den Druck wird das CO2 durch die Membran / das Keramik gedrückt und somit die Blasen in viele kleine zerteilt. Schwer wird es nur dann, wenn man keinen ausreichenden Druck hat. Deshalb sollte man bei der Auswahl des richtigen Diffusors genau auf die Angaben des Herstellers achten. Vor allem dann, wenn es sich um eine Bio CO2 Anlage handelt.

 

Merke: Bei einer Bio CO2 Anlage kann zu wenig Druck vorhanden sein.

 

Bio Co2 Anlagen haben meist das Problem, dass es dort zu wenig Druck gibt und dieser dann nicht ausreicht um das eingeleitete CO2 durch die Membran zu bekommen. Deshalb dient die Diffusor Methode meist nur Anlagen mit den 500g oder 2 kg Druckgasbehältern.

 

 

Prinzip der langsamen CO2 Auflösung

Was ein Diffusor ist haben wir bereits erklärt. Es gibt aber auch sogenannte Flipper. Hier kann man auch mit sehr wenig Druck arbeiten denn im Grunde geht es darum den Weg einer Blase nach oben zur Oberfläche so lang wie nur möglich zu machen. Je länger diese „Unterwegs“ ist umso mehr kann sie sich im Wasser auflösen. Dazu dienen Flipper. Sie verhindern den direkten Weg zur Wasseroberfläche und lassen die Blasen entweder in einem Karussell wie eine Spirale nach oben, oder aber auch wie ein Flipper indem die Blasen eine Art Treppe nach oben steigen müssen.

Bei den meisten Herstellern gibt es verschiedene Bauformen. Auch die Länge eines Flippers kann entsprechend ausgewählt werden. Je länger der Weg desto besser schafft man es keine Blase mehr oben austreten zu lassen dann ist das CO2 am effektivsten gelöst.

Angebot
JBL Pro Flora Taifun 64460 CO2-Hochdiffusionsreaktor für Süßwasser-Aquarien bis 400 l
  • Verlustfreie Anreicherung mit Pflanzenhauptnährstoff Kohlendioxid: CO2-Diffusor für Süßwasser-Aquarien bis 400 l ab 30 cm Höhe
  • Einfache Installation: Anschluss des Diffusors mit Spezialschlauch an CO2-Düngeanlage (nicht im lieferumfang enthalten), Platzierung mit Saughaltern im Aquarium
  • Sichtbar und effiziente Diffusion von CO2, Betrieb ohne zusätzliche Pumpe, Kein separater Blasenzähler nötig, Einfache Reinigung, Komplett zerlegbar, Passend für alle gängigen CO2-Systeme, Erweiterungsfähig

 

Das Prinzip der paffrathsche Rinne / Schale für die CO2 Lösung

Es gibt zudem noch ein Prinzip was sich paffrathsche Rinne nennt. Dazu wird im Grunde eine Rinne oder Schale mit CO2 gebildet. Dieses sitzt dann unter der Wasseroberfläche und das Wasser soll sich davon immer wieder etwas CO2 holen und dieses somit gut lösen. Vor allem bei einer Bio CO2 Anlage funktioniert dieses Prinzip recht gut und ist auch in vielen Sets enthalten. Das CO2 Gas benötigt keinen Druck und muss nur in die Schale geleitet werden. Dort kann es dann so nach und nach im Wasser gelöst werden. Eine recht gute Erfindung. BIO CO2 Anlagen haben ja zudem das Problem, dass die erzeugte und auch die abgegebene Menge des CO2 nicht immer gleich ist und nur schwer eingestellt werden kann.

 

Merke: Bei einer Bio CO2 Anlage lässt sich das CO2 nicht konstant regeln

 

Fassen wir also zusammen. Bei einer paffrathsche Rinne und Schale hat man den Vorteil, dass auch bei eine eher schwer zu regelnden Anlage das CO2 Gas in einer Schale gefangen wird. Die Größe der Schale und auch die Befestigung kann entsprechend variiert werden. Somit lässt sich über diesen Weg auch das gelöste CO2 beeinflussen, wobei grundsätzlich die Regelung einer Bio CO2 Anlage schwerer ist.

 

Bauformen und Materialien

Natürlich gibt es die verschiedenen Geräte auch in unterschiedlichen Größen, Ausführungen und Materialien. Vor allem die Geräte aus Glas machen einiges her. Sei es im Nano Aquarium oder aber auch bei größeren Becken. Hier gibt es zum einen die Diffusoren oder aber auch die paffrathsche Schale in Glas. Diese sollten natürlich immer mal wieder entsprechend gereinigt werden, denn vor allem die Keramik Flächen können mit Algen besetzt werden. Damit wird dann die Funktion einer Membran reduziert. Deshalb sollte man für einen ordnungsgemäßen und effektiven Betrieb darauf achten, dass man auch die Reinigung nicht vernachlässigt.

CO2 Aktive Reaktoren und Passive Reaktoren / Inlinediffusor

Nachdem wir uns bereits mit den Flippern und Diffusoren befasst haben, gibt es noch weitere Geräte, welche es schaffen CO2 im Aquarium zu lösen. Alle bisherigen Geräte habe eine Gemeinsamkeit. Sie werden alle im Aquarium platziert. Wer dies nicht möchte, der sollte sich auf die Reaktoren vertiefen, denn diese können auch außerhalb des Aquariums verwendet werden.

Auch dieses Prinzip ist recht einfach, aber es muss etwas am Aquarium umgebaut werden. Zum einen muss man den Filtereinlauf über dieses Gerät leiten. Dadurch wird dann außerhalb des Aquariums das CO2 eingebracht. Strom benötigt dieses Gerät keines aber man sollte einen Außenfilter haben. Hat man diesen nicht, dann wird eine separate Pumpe benötigt. Das Wirkprinzip ist dabei aber sehr effektiv, denn in einem Behälter wird das Wasser verwirbelt und vermischt sich somit mit dem CO2 aus dem Druckgasbehälter. Wobei es auch hier jede Menge Bauformen gibt. Sowohl Hersteller wie JBL oder aber auch Sera haben verschiedene Modelle, welche sich dieses Prinzip zu Nutze machen. Sera nennt die Geräte Flore CO2 und JBL ProFlora Direct. JBL spricht hier noch von einem Inlinediffusor. Gemeint ist damit auch, dass sich dieses Gerät im Filterkreislauf des Aquariums montiert wird.

 

Welchen Diffusor / Reaktor oder Flipper nehme ich denn jetzt?

Grundsätzlich zu sagen, dieser oder jener ist der Beste wäre falsch. Im Grunde kommt es immer auf die Anforderungen an. Sei es kein zusätzliches Gerät im Aquarium zu haben oder aber mit einer BIO CO2 Anlage zu arbeiten. Oder aber auch die jeweilige Größe des Aquariums kann dabei eine Rolle spielen.

Sicherlich sind die Reaktoren mit ihrem Verwirblungssystem sehr effektiv aber nicht immer für ein z.B. Nano Aquarium so einsetzbar. Hier eignen sich wiederum die schönen Glas Diffusoren mit einer Membran besser. Jedes Gerät hat seine Vor- und Nachteile. Wir werden die Bestseller euch in einem weiteren Artikel entsprechend vorstellen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen