Was ist Aquascaping? Unterschied und Einrichtungsbeispiele

Aquascaping oder Aquaristik? Oder ist dies vielleicht sogar das selbe? Heute möchten wir eine Frage eines Users aufgreifen, denn immer wieder gibt es die Frage was denn genau der Unterschied zwischen der herkömmlichen Aquaristik und dem Aquascaping bedeutet. Vor einigen Jahren kannte man den Begriff Aquascaping bei uns in Deutschland noch nicht, aber heute findet Aquascaping immer mehr Anhänger. Auch herkömmliche Aquarianer erfreuen sich dem Aquascaping. Was hat es aber damit auf sich und was steckt hier der Kunst der Gestaltung von besonderen und individuellen Unterwasserwelten?

 

Was ist Aquascaping?

Was versteht man denn unter Aquascaping? Was ist Aquascaping?

Zuerst wollen wir den Begriff genauer erklären, bevor wir später noch auf die wohl bekanntesten Aquascaper in Deutschland und der Welt kommen. Zudem verlinken wir auch einige Einrichtungsbeispiele. Diese tollen Bilder könnten vielleicht auch eure Anregungen sein, selber mal so ein Kunstwerk zu versuchen. Der Begriff Aquascaping ist ein Kunstbegriff welcher sich aus Aqua also Wasser und Scape als Landschaft zusammensetzt.

Aquascaping ist im Grunde die Kunst der Gestaltung einer Unterwasserlandschaft. Hier geht es nicht um das Einsetzen von Zierfischen, sondern hier geht es vielmehr darum, eine Unterwasserwelt zu gestalten, welche detailgetreu und besonders ist. Aquascaping könnte man auch als eine Art der reinen Pflanzenbecken bezeichnen, wobei dies alleine die genaue Bedeutung nicht wiederspiegelt. Aquascaping ist wesentlich mehr als nur Wasserpflanzen zu Pflegen und Halten. Man kann schon von Kunst reden, denn jedes Aquarium ist ein Kunstwerk für sich.

Die Ideen und Inspirationen holen sich die Künstler meist aus der Natur und bilden diese so gut es geht dann naturgetreu nach. Viele reden hier auch von Aquarien Designern. Einer der wohl bekanntesten weltweit ist Takashi Amano (Hat nichts mit der Garnele zu tun). Er hat das Aquascaping revolutioniert und auch zu uns nach Deutschland gebracht. Die Zahl der Anhänger wird dabei immer größer.

Die verschiedenen Ideen der Gestaltung so eins Aquariums sind recht vielfältig. Se es was die Einrichtungsgegenstände der verschiedensten Gesteinsarten angeht, oder natürlich auch die der besonderen Wasserpflanzen. Dabei ist die Schwierigkeit nicht nur die einmalige Einrichtung, sondern viel mehr auch die Pflege dieser Kunstwerke im Aquascaping.

Fassen wir also nochmals kurz zusammen. Die Inspirationen holen sich die meisten Aquascaper aus die Natur. Sei es Gebirgslandschaften, Dschungel Szenen, Waldlichtungen und vieles mehr.

 

Pflanzenaquarium oder Hardscape

Wer jetzt denkt, dass es reine Pflanzenaquarien schon lange gibt, hat im Grunde auch recht. Aquascaping unterscheidet sich hier vor allem durch sein Hardscape. Hier wird mit harten Gegenständen die Gestaltung weiter facettenreich gestaltet. Vor allem Wurzeln und Steine spielen hier eine besondere Rolle. Diese Gegenstände werden dann zudem noch mit Moosen oder anderen Wasserpflanzen, wie Javamoos oder auch Ferne weiter gestaltet und zum Teil auch überwachsen gelassen. Dies verschafft einen weiteren besonders ästhetischen Eindruck für den Betrachter.

Wer sind denn bekannte Aquascaper?

Natürlich wollen wir auch einige bekannte Aquascaping Aquarianer aufzählen, so dass man sich bei ihren Werken auch Inspirationen für sein erstes Aquascaping Projekt holen kann. Vor allem wäre hier der japanische Designer Takashi Amano zu nennen. Er gilt als Vater des Aquascapings. In der Zwischenzeit hat er sogar eine eigene Produktpalette auf den Markt gebracht. Seine Produkte findet man unter dem Namen ADA (Aqua Design Amano). Viele Workshops, unzählige Auftritte, Interviews und auch YouTube Videos kann man sich von Takashi Amano anschauen. Anbei auch ein Video, dass ihr euch mal einen Eindruck machen könnt:

 

Wie man in diesem Video sieht wird Aquascaping zwar meist mit einem Nano Aquarium in Verbindung gebracht aber dies muss es nicht sein. Riesige Aquarien können auch mit Aquascaping in Verbindung gebracht werden. Zudem gibt es auch hier zum Teil eine Berechtigung für den Einzug von Zierfischen.

Unter dem deutschen Aquascaping Designer ist vor allem Oliver Knott bekannt. Aber auch andere wie Aram Schneider oder Jurijs Jutjajevs sollten hier ein Begriff sein. Immer wieder gibt es dazu jede Menge Contests und Wettbewerbe wo sich die Szene trifft und in Wettbewerben gegeneinander antreten. Eine Jury prämiert dann die besten Entwürfe.

Einrichtungsbeispiele für Aquascaping Aquarien

Natürlich werden sich nun viele Fragen wo man sich denn Anregungen für ein erstes Aquascaping Projekt holen kann. Im Grunde ist hier die Natur der wohl beste Inspirant. Dennoch sollte man sich andere bereits fertige Aquascaping Aquarien anschauen. Wie immer gibt es dazu einige Möglichkeiten dies zu tun. Sicherlich eine der beste Möglichkeit ist hier Pinterest das “soziale Netzwerk für Bilder”. Auch Instagram kann hier genannt werden. Einen weiteren guten Austausch findet man auch auf dem deutschsprachigen Aquascaping Gruppe auf Facebook. Zudem bieten die bekannten Aquascaper beben ihrer Homepages auch diverse Youtube Kanäle an. Auch dort kann man sich jede Menge Einrichtungsbeispiele für Anregungen holen.  Wir haben die Links euch weiter unten angefügt. Wie immer ist dies nur ein Auszug und sicherlich nicht vollständig. Für die ersten Inspirationen sollte es aber reichen.

Hier mal einige Links für Anregungen:

 

https://www.facebook.com/groups/926147297396740/

https://www.pinterest.de/search/pins/?q=aquascaping&rs=typed&term_meta[]=aquascaping%7Ctyped

https://www.pinterest.de/nicki1965/aquascape-ideas/

 

Abschließend noch ein Video mit jeder Menge Anregungen und Informationen.

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen