Glühlichtsalmler Hemigrammus erythrozonus

In unserer Reihe der Salmler (Wie zum Beispiel den schwarzen Neon) wollen wir heute wie wir finden einer weiteren Art vorstellen, welche ein echter Hingucker ist. Es handelt sich dabei um den Glühlichtsalmler Hemigrammus erythrozonus. Auch hier haben wir einen Steckbrief vorbereitet und stellen dort das wichtigste zu Haltung, Zucht, Pflege und Aussehen des Glühlichtsalmler Hemigrammus erythrozonus zusammen. Vor allem die schönen Farben muss man hier positiv erwähnen. Auch er macht im heimischen Aquarium ein besonderes Bild, vor allem dann, wenn man einen größeren Schwarm halten und Pflegen kann.

 

Hemigramus erythrozonus
Bild der Glühlichtsalmler

Herkunft und Verbreitung des Glühlichtsalmler

Auch diese Salmler Art wird ihren Namen durch das besondere Aussehen bekommen haben, denn die Farbgebung spricht sehr dafür, dass der Name daher rührt. Bereits 1933 wurde der Fisch bei uns heimisch und zog in die Aquarien ein. Auch diese Salmler Art kommt ursprünglich und natürlich heute auch noch aus Südamerika. Dort vor allem im Bereich von Guayana und im Einzugsgebiet des Essequibo. Wie bereits beim Rotkopfsalmler kommt auch dieser Zierfisch aus dem Schwarzwasser und lebt dort meist in schattigen Waldbächen. Dies sagt bereits recht viel aus, wie man den Fisch im Aquarium pflegen sollte. Schwarzwasser hat ganz besondere Anforderungen und auch in Sachen der Beleuchtung muss auf einiges geachtet werden. Da die Zucht hier echt einfach ist wird man diesen Fisch zunehmend auch als Nachzucht bei uns zu kaufen bekommen. Wildfänge sollten eher selten sein.

Aussehen und Merkmale der Glühlichtsalmler

Schaut man sich die Fische auf dem oberen Bild an, dann braucht es zum Aussehen sicherlich nicht mehr viel Worte. Der Körper der Tiere ist graubraun und oder olivgrün und das Haupt Erkennungsmerkmal ist sicherlich der markante Streifen welcher vom Kiemendeckel bis zur Schwanzflosse reicht. Diese ist rubinrot und deshalb besonders schön anzusehen. Wer das Licht im Aquarium etwas dimmt der wird feststellen, dass die Farben sehr gut zur Geltung kommen. Zudem scheint dieser Streifen dann auch eine andere Färbung zu bekommen.

Es scheint auch hier so zu sein, dass dieser leuchtende Streifen bei der deutschen Namensgebung einen Einfluss hatte. Man könnte schon ein “Glühlicht” erkennen. Neben dem Streifen gibt es aber noch ein weiteres Merkmal, denn auch über dem Auge ist der Zierfisch rot. Zudem besitzt er an der Rückenflosse und auch an der Heckflosse eine rote Zeichnung. Die Afterflosse besitzt meist einen eher goldenen Streifen. Die Körperform ähnelt sehr den der Neons und ist eher langgezogen.

Natürlich gibt es auch hier zwischen den Männchen und Weibchen gewisse Unterschiede. Weibchen sind mit einer Länge von rund 4,5 cm größer als die Männchen. Sie werden nur 3,5 cm groß.

Die Tiere werden rund 6 Jahre alt.

 

Haltung und Pflege der Glühlichtsalmler

Kommen wir zu der Haltung in unseren heimischen Aquarien. Zuerst muss man sagen, dass der Glühlichtsalmler auf jeden Fall in einer Gruppe gehalten werden muss. Am besten sind Gruppen ab 10 Tiere. Je größer die Gruppe umso besser. Natürlich muss auch die Aquariengröße dazu passen Hier empfehlen wir nicht unter 100 Liter die Tiere zu halten. Man sollte vor allem auch darauf achten, dass es in größeren Gruppen zu Streitigkeiten kommen kann. Hier sind meist die Männchen gegeneinander rabiat und es kann auch mal zu Bissen in die Flossen kommen. Meist aber nur wenn Zuwenig Platz ist.

Bei der Temperatur gibt es nur wenig Anforderungen. Hier ist man mit den mittleren 25 Grad sehr gut bedient. Alles was zwischen 24 und 28 Grad ist sollte in Ordnung sein. Bei dem Ph Wert sind die Glühlichtsalmler auch sehr tolerant und es sind Wert bis zu 7,5 möglich. Besonders weich muss das Wasser auch nicht sein. Eine Gesamthärte von 12 Grad ist noch akzeptabel.

Auch hier sollte man das Aquarium eher dunkel einrichten, denn es handelt sich bei diesen Fischen um Zierfischen aus einem Schwarzwasser Bereich. Deshalb sollte der Untergrund eher dunkel gehalten werden. Zudem sollte auch die Beleuchtung nicht zu grell sein.

Bei der Vergesellschaftung stellt der Glühlichtsalmler nur wenig Anforderungen, denn er ist recht friedlich und lässt sich Problemlos auch mit anderen Salmlern vergesellschaften.

Fassen wir nochmals zusammen.

Steckbrief des Glühlichtsalmler

 

  • Temperatur zwischen 24 – 28
  • Grad Ph Wert von 6 – 7,5
  • GH bis 12 Grad
  • Ab 10 Tiere
  • Schwarmfisch
  • Gute Bepflanzung
  • Aquarien ab 100 Liter

 

Zucht und Fortpflanzung der Glühlichtsalmler

Hier unterscheidet sich der Glühlichtsalmler nur wenig von den anderen Salmlern. Auch er ist ein Freilaicher und vergreift sich an seinen eigenen Eiern, so dass man auch ihn nach dem Laichvorgang sofort aus dem Zuchtbecken entnehmen muss.

Das Wasser sollte leicht sauer sein und eher weicher als in der normalen Umgebung. Zudem sollte man das Aquarium gut bepflanzen. Schwimmpflanzen und feinfidrige Pflanzen haben sich bewährt. Auch eine leichte Verdunklung hat sich in der Praxis bewährt.

Die Eier werden an Pflanzen geheftet oder fallen zu Boden, so dass es ratsam ist ein Laichsieb einzusetzen. Damit kommen die Elterntiere nicht mehr an die Eier und Larven ran und es ist nicht ganz so schlimm, wenn man den Zeitpunkt der Entnahme vergisst.

Sind die Larven geschlüpft, dann dauert es ca. 5 Tage bis die Jungen freischwimmen. Zuvor ernähren sie sich von ihrem Dottersack. Ist dieser aufgebraucht, dann müssen die Tiere mit Kleinstlebewesen gefüttert werden. Dazu dienen auch Artemia Naupien und Kleinstkrebse.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen