Blauer Perusalmler Boehlkea fredcochui

Steckbrief zum Blauer Perusalmler Boehlkea fredcochui: Salmler gehören zu den wohl beliebtesten Fischen bei uns im Aquarium. Vor allem ihre Art machen Salmler zu etwas Besonderem. Einer davon ist sicherlich der Blauer Perusalmler Boehlkea fredcochui. In diesem Artikel erfahrt ihr alles Wissenswerte zur Zucht, Haltung und Pflege. Dabei werden Frage wie groß muss man ein Aquarium sein und welche Wasserwerte benötige ich ebenso beantwortet wie auch die Frage nach der Vergesellschaftung und nach der Gruppe und Größe des Blauer Perusalmler.

 

Blauen Perusalmler
Blauer Perusalmler Boehlkea fredchochui

Herkunft des Blauer Perusalmler

Beginnen wir bei der Herkunft der Tiere, denn auch dieser Süßwasserzierfisch kommt nicht aus Europa, sondern hat sein Hauptverbreitungsgebiet in Ecuador. Aber auch in Peru und Kolumbien findet man diesen Fisch Südamerika scheint ein gutes Pflaster für vielem Salmlerarten zu sein. Dort lebt er aber nicht in Schwarzwasser, sondern der Blauer Perusalmler lebt in Weißwasser wie die des Rio Maranon. Meist findet man die Perusalmler in großen Schwärmen. Das Wasser sollte klar sein und eine gute Strömung aufweisen. Vor allem im Amazonas findet man viele dieser Flüsse wieder.

 

 

Merkmale des Blauer Perusalmler

Kommen wir nun zum Aussehen und den Merkmalen des Blauern Perusalmler. Die Form des Blauer Perusalmler kann mit den anderen Salmlern typischen Formen verglichen werden. Er hat einen langgestreckten Körper und die Grundfarbe des Fisches ist Oliv. Das typische Merkmal ist wie es der Name bereits sagt der blau leuchtende Schwanz. Ein Längsband erstreckt sich vom Kiemendeckel bis zur Schwanzflosse. Dieses ist beim Weibchen hellblau und beim Männchen violett. Dadurch lassen sich die Blauer Perusalmler gut unterscheiden. Vor allem beim Männchen kann noch eine schwarze Umrandung vorliegen. Blauer Perusalmler wird meist so um die 3 Jahre alt. Auch auf die Größe der Zierfische wollen wir noch eingehen. Sie werden bis zu 5cm groß.

Vielleicht noch ein Wort zu seiner Art. Blauer Perusalmler ist ein äußerst lebhafter Schwimmer und er sollte auch einen entsprechenden Platz dazu haben. Zu beachten ist aber auch die Vergesellschaftung, denn vor allem ruhige Arten haben mit dem lebhaften Verhalten so ihre Probleme.

Haltung und Pflege des Blauen Perusalmler

Kommen wir nun zur Pflege und Haltung. Wie oben bereits beschrieben sind die Salmler gute Schwimmer und benötigen deshalb auch viel Platz. Da die Tiere bis zu 5 cm groß werden sollte man sie nicht unter 100 Liter, besser jedoch ab Aquarien mit einer Kantenlänge von 100 cm halten. Zudem sind es Schwarmfische und sie kommen erst richtig zur Geltung, wenn man sie in einem Schwarm von 10 oder mehr Fischen hält.

Die Blauen Perusalmler lieben die Strömung und deshalb sollte man auch im Aquarium darauf achten. Ein entsprechender Aquarium Filter muss vorgesehen werden. Dies hat natürlich auch einen Einfluss auf die Vergesellschaftung.

In Sachen Aquarium Beleuchtung sollte man darauf achten, dass diese nicht zu grell und hell ist, denn dann kommen die leuchtenden und schimmernden Farben des Blauer Perusalmler nicht zur Geltung. Wir empfehlen hier eine entsprechende Dimmung einzubauen.

Kommen wir noch zu den Wasserwerten. Hier kann man bei einer Temperatur zwischen rund 22 und 26 Grad die Tiere einsetzen. Zudem sollte der PH Wert rund 6 bis 7,5 betragen. Die Härte des Wassers sollte man auf 5 – 14 Grad einstellen.

 

Steckbrief des Blauer Perusalmler

 

  • In Gruppen ab 10 Tiere halten
  • Aquarium ab 100 Liter besser ab 200 Liter
  • Große Strömung sollte vorhanden sein
  • gedimmtes Licht T
  • emperatur 22 bis 26 Grad
  • Ph Wert 6 – 7,5
  • GH bis 15
  • Vergesellschaftung mit Fischen welche das eher hektischen Verhalten mögen

 

Zucht des Blauen Perusalmler

Hier muss man gleich vorweg die eher schwierige Zucht ansprechen. Bei uns werden Hobbyzüchter eher weniger diese Art der Salmler züchten. Man muss zum einen für sehr weiches Wasser sorgen und natürlich für eine spezielle Zucht Umgebung. Die Tiere sind Freilaicher und benötigen vor allem eine passende Bepflanzung. Zudem sind die Blauen Perusalmler auch Laichräuber, so dass sie sehr schnell aus dem Becken entnommen werden müssen, wenn der Laich abgelegt ist. Die Jungtiere und Larven werden dann mit Nauplien und Artemia gefüttert.

 

Ein weiterer sehr schöner Fisch ist sicherlich auch der Rotaugen-Moenkhausia. Noch mehr Salmler gibt es in unserer Rubrik der Salmler.

 

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen