Fische sofort einsetzen – Starter Bakterien und andere Mittel

Kann man Fisch bereits nach einigen Stunden einsetzen? JBL Denitrol oder Filterstart versprechen hier einiges. Ist das Einfahren eines Aquariums, wie wir es hier in unserem Ratgeber berichtet haben überhaupt noch notwendig? Immer wieder liest man von Berichten, dass Aquarianer ihre Fische sofort oder bereits nach zwei Tagen einsetzen. Dies für zu jeder Menge Diskussionen. Ob es richtig oder falsch ist wollen wir hier genauer erläutern. Eines gleich vorweg. Wir selber sind Freunde der “ursprünglichen Methode” und würden die lange Wartezeit in Kauf nehmen.

Aber was steckt denn überhaupt der gewissen chemischen Zusätze? Halten diese wirklich was sie versprechen? Erst vor kurzem wurde uns von einem Händler wieder versprochen, dass wir ohne Problem 3 Stunden später Fische einsetzen können. Natürlich sind wir hier skeptisch und haben uns auch auf die Erfahrungen der anderen Aquarianer berufen.

Fische einsetzen

Warum muss ich denn nochmal ein Aquarium einfahren?

Immer wieder liest man, dass man bis zu mehreren Wochen warten muss, bis man endlich Fische einsetzen kann. Der Grund liegt darin, dass es zu Beginn eines Aquariums noch keine Bakterien gibt, welche dafür sorgen das giftige Abfälle und Schadstoffe abgebaut und umgewandelt werden. Diese Bakterien müssen erst entstehen und sind nicht von Beginn an vorhanden.

Wer mehr zum Stickstoffkreislauf und den Werten wie Ammoniak, Ammonium, Nitrit und Nitrat wissen möchte, findet hier ausführliche Informationen:

 

 

Wenn man sich dies nun durchliest, dann kann man ja im Grunde auf die Idee kommen, man setzt einfach Bakterien entsprechend ein.

Die Entwicklung der Bakterien findet man Anfang recht langsam statt. Diese Phase nennt man auch die Lag Phase. Hier hinken sie dem Anstieg der Belastungen wie Ammoniak und Ammonium / Nitrit hinterher. In der Log Phase steigen diese dann exponentiell an. Der kritische Bereich ist genaue dieser Übergang. Die Bakterien haben noch nicht ihre Wirkung aufgenommen und das Nitrit steigt beim Einsatz der Fische an. Deshalb muss man auch so lange warten, bis genügend Bakterien da sind. Zumindest wenn man hier nicht nachhelfen möchte.

 

JBL Denitrol

Schauen wir uns zuerst mal das Produkt aus dem Hause JBL an. Hier geht es auch darum die Bakterienstämme recht schnell in das Aquarium zu bringen. Ammonium/Ammoniak und Nitrit sollen entsprechend schnell abgebaut werden.

Be JBL Denitrol sollen 8 verschiedene Bakterienstämme enthalten sein. Diese sorgen dafür, dass bereits nach der ersten dosierten Gabe, die Bakterien ihre Arbeit aufnehmen können.

Liest man die Beschreibung des Produktes, dann soll man bereits nach der ersten Gabe mit dem Besatz von Fischen beginnen können. Hier wird aber auch von einem schrittweisen Besatz gesprochen. So nach und nach sollte man quasi Fische einsetzten und muss dies sogar.

 

JBL Denitrol 23062 Bakterienstarter für Süß- und Meerwasser Aquarien für das Einsetzen von Aquarienfischen, 250 ml
  • Für fisch- und pflanzengerechtes Aquarienwasser: Bei Neueinrichtung, Wasserwechsel und zum Bakterienneustart nach Fischkrankheiten für Süß-/Meerwasser Aquarien, Wasserschildkröten und Garnelen
  • Gesundes, biologisch ausgewogenes Wasser für das Einsetzen von Aquarienfischen bereits nach 48 Stunden
  • Entfernen von Giftstoffen aus leitungswasser: Abbau von Eiweiß, Ammonium und Nitrit durch hochaktive lebendbakterien

 

Fische sollte man nicht einsetzen, sondern muss man!

JBL geht sogar so weit und sagt, man muss nach der ersten Gabe Fische einsetzen, denn sonst verlieren die Bakterien ihre Wirkung. Die Erklärung dazu ist auch plausibel.

Damit die Bakterien sich halten und auch vermehren können, benötigen diese Nahrung. Nahrung kommt vor allem durch die organischen Abfälle der Fische zu Stande. Kot sorgt dafür, dass Bakterien Nahrung haben. Auch Futterreste können dazu beitragen. Deshalb kann man auch immer wieder lesen, dass man in ein neues Aquarium Futter geben soll, auch wenn keine Fische drin sind um die Entstehung von Bakterien wie Nitrobacter zu beschleunigen.

JBL weist aber auch darauf hin, dass Biologen festgestellt haben, dass Bakterien ohne Belastungen nur sehr langsam sich vermehren. Gibt man also Bakterienstämme wie JBL Denitrol ins Wasser muss man diesen auch entsprechend Nahrung geben. Somit sollte es gar keine Chance für das giftige Nitrit geben. Dieses ist es ja bekanntlich, warum man immer auf den “Nitritpeak” abwarten soll.

 

JBL Filterstart

Ein weiteres Produkt aus dem Hause JBL ist der Filterstart. Diesen gibt es übrigens auch von anderen Herstellern. Hier geht es im Grunde um das gleiche. Man versucht bereits von Anfang an den Filter mit entsprechenden Bakterien anzureichern. JBL redet hier von 15.000 Bakterien. Empfohlen wird das Ganze aber nicht nur bei einem Neueinsatz, sondern auch nach einem Krankheitsfall. Angereichert ist das Ganze durch Lebendbakterien.

 

Immer wieder liest man auch, dass man bei der Neueinrichtung nachhelfen sollte in dem man Bakterien von einem anderen Aquarium entnimmt. Dies kann zum einen das Impfen mit Mulm sein, oder aber man nimmt einen bereits in Betrieb gewesenen Filter. Diese Methode zielt letztendlich auch auf die schnellere Anreicherung der Bakterien ab.

Man beachte hier aber auch die Gefahren, denn so können sich auch ungewünschte Bakterien wie zum Beispiel Algen Sporen in das Aquarium einnisten. Dies sollte beachtet werden. Deshalb würden wir diese Methode nicht empfehlen.

 

JBL FilterStart 25182 Bakterien zur Aktivierung von neuen und gereinigten Filtern für Süß- und Meereswasser Aquarien, Tropfen 10 ml
  • Für fisch- und pflanzengerechtes Aquarienwasser: Bei Neueinrichtung, Wasserwechsel und zum Bakterienneustart nach Fischkrankheiten für Süß-/Meerwasser Aquarien, Wasserschildkröten und Garnelen
  • Beim Einsatz neuer Filter, nach Filterreinigung und Medikamenteneinsatz
  • Entfernen von Giftstoffen aus leitungswasser: Abbau von Ammoniak und Nitrit durch hochaktive lebendbakterien

 

Ziel ist immer das schnelle einsetzen der Fische

Egal welchen chemischen oder auch natürlichen Zusatz man nimmt, letztendlich geht es immer darum Fische schnell einsetzen zu können. Natürlich sind viele vor allem Einsteiger recht ungeduldig und wollen sofort mit dem Besatz beginnen. Dennoch gibt es eigentlich keinen Grund dies zu beschleunigen. Geduld mitzubringen ist kein Fehler. Zudem gibt es einiges zu tun während der Einfahrphase. Zum einen kann man sich mit der ganzen Technik und auch mit einem Wasserwechsel der Düngung der Pflanzen und auch mit jeder Menge Literatur bekannt machen.

 

Fische sofort einsetzen, was sollte man beachten

Möchte man die oben genannten Methoden in Anspruch nehmen, dann gibt es einiges zu beachten. Zum einen sollte man nur sehr wenige und erst nach 14 Tagen weitere Fische einsetzen. Des Weiteren sollte man täglich sein Wasser überprüfen um gegebenenfalls sehr schnell einen Wasserwechsel durchführen zu können. Genaues beobachten gehört ebenso dazu. Hier tun sich Anfänger recht schwer, denn sie erkennen mögliche Problem erst zu spät. Profis jedoch können meist gewisse Symptome der Fische recht schnell erkennen.

 

Unser Fazit

Die Meinungen bei dem Thema des sofortigen Einsatzes der Fische und der Behandlung mit Bakterien gehen sicherlich weit auseinander. Wir selber bevorzugen eher die ursprüngliche Methode und lassen uns hier ausreichend Zeit. Dennoch gibt es auch viele Meinungen und Tests, wo ein sofortiger Besatz gut funktioniert hat.

Leider benötigt man dazu auch etwas Erfahrung, welche meist bei den Anfängern noch nicht vorhanden ist.

Natürlich würde uns auch eure Meinung und Erfahrung interessieren. Besucht dazu unsere Facebookgruppe und Facebookseite und diskutiert mit. Natürlich könnt ihr uns auch per Mail erreichen.

Nachfolgend auch ein Video, welches eine ähnliche Meinung wie wir teilt.

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen