Gewichtsberechnung Aquarium – Statik und Volumen berechnen

Gewichtsberechnung Aquarium und Volumenberechnung: „Was wiegt mein Aquarium?“ ist sicherlich eine der am meisten gestellten Fragen, bevor man sich ein Aquarium anschafft. Vor allem das Thema Statik spielt hier eine sehr große Rolle. Schnell hat man hier ein sehr großes Gewicht zusammen und muss natürlich auch darauf acht geben, ob der Boden dies trägt. Dazu müssen sie aber zuerst des Gesamtgewicht des Aquariums berechnen. Wir stellen ihnen hier ein Berechnungstool kostenlos zur Verfügung.

In diesem Zusammenhang, sollte man sich auch unseren Einrichtungsleitfaden in drei Teilen genauer anschauen. Dort gibt es weitere Tipps zu den wichtigen Dinge beim Aufbau und der Einrichtung eines Aquariums.

 

 

Gewichtsberechnung Aquarium

Was gehört alles zum Gesamtgewicht eines Aquarium?

Gerne werden wir verschiedene Dinge vergessen. Einrichtungsgegenstände, Wasser, Kies und Bodengrund, Filter, Beleuchtung und natürlich auch das Glas und der Unterschrank muss einkalkuliert werden. Gewisse Werte können nur pauschal berechnet werden, aber das Glas und das Wasser kann man sehr genau berechnen. Dies ist abhängig von dem Volumen und den Abmessungen des Aquarium.

 

 

Folgende Faktoren werden in dem Berechnungstool beachtet:

 

  • Länge / Breite und Höhe des Beckens
  • Stärke des Glases
  • Stärke der Bodenschicht
  • Gewicht pro Volumen Liter des Kies bzw. Bodengrund
  • Füllstand des Aquarium
  • Fassungsvolumen Brutto
  • Fassungsvolumen netto (Brutto minus Wasserstand und Kies)
  • Gewicht Einrichtungsgegenstände
  • Gewicht Technik
  • Gewicht Unterschrank Gesamtgewicht

Rechteck

Nicht betrachtet werde dabei die Einrichtungsgegenstände, da diese sehr starke Schwanken können. Diese sollten sie unbedingt noch dazu rechnen.

 

Natürlich können sie auch bei einer anderen Form ihr Volumen in der nächsten Berechnung händisch eingeben. Diese Formel oben ist nur für ein quadratisches oder rechteckiges Aquarium geeignet.

Abschließend müssen sie noch diverse Dinge dazu rechnen. Dazu haben wir auch eine kleine Hilfestellung gemacht, um die Gewichte von Steinen, Wurzeln, Inneneinrichtungen, Filter, Heizstab Unterschrank und die Beleuchtung dazurechnen.

 

 

Abschließend noch ein Hinweis, dass diese hier errechneten Werte nur Anhaltswerte sind und in einem speziellen Fall sogar einzelne gewogen werden müssen. Vor allem dann wenn man sich in einem Grenzbereich was die Statik angeht befindet.

Tragfähigkeit und Belastbarkeit der Decke

Was die Tragfähigkeit einer Decke und die Belastbarkeit des Fußbodens angeht, sollte man auch einiges beachten. Hier ist vor allem die Belastbarkeit des Estrichs ausschlaggebend. Dazu haben wir Richtwerte im folgenden Artikel zusammengestellt. Tipps gibt es auch dazu wie man die Tragfähigkeit erhöhen kann.