1. Ratgeber
  2. »
  3. Aquariumbewohner
  4. »
  5. Geckos kaufen: Alles, was Du wissen musst

Geckos kaufen: Alles, was Du wissen musst

gecko kaufen

Geckos kaufen: Alles, was Du wissen musst

Das Wichtigste in Kürze

Wie teuer ist ein echter Gecko?

Einige Geckos sind sehr billig und kosten nur ein paar Euro, während andere sehr teuer und selten sind und mehrere hundert oder sogar tausend Euro kosten können.

Wie teuer ist die Haltung eines Geckos?

Die Kosten können je nach Art, Größe und Anzahl der Geckos variieren, man sollte aber mit mindestens 100 bis 200 Euro pro Jahr rechnen. Mehr dazu hier…

Welche Geckos sind ideal für Anfänger?

Ideal für Anfänger sind pflegeleichte, zutrauliche, gesunde und langlebige Geckos. Zu den beliebtesten Anfängergeckos gehören der Leopardgecko, der Kronengecko, der Afrikanische Fettschwanzgecko, der Gargoylegecko und der Taggecko. Mehr dazu hier…

In diesem Blogbeitrag erfährst Du alles, was Du wissen musst, wenn Du Geckos kaufen möchtest. Bist Du auf der Suche nach einem exotischen und faszinierenden Haustier? Dann sind Geckos vielleicht genau das Richtige für Dich. Geckos sind kleine bis mittelgroße Echsen, die es in vielen verschiedenen Formen, Farben und Lebensweisen gibt. Sie sind meist nachtaktiv und haben oft spezielle Anpassungen wie Haftlamellen an den Füßen oder Schwänze, die sie abwerfen können. Geckos sind beliebte Terrarientiere, die sich mit etwas Erfahrung und Fachwissen gut halten lassen.

Welche Arten von Geckos gibt es?

gecko kaufen
Die Vielfalt der Geckos: Von Leopardgeckos bis Tokehs

Geckos sind eine der artenreichsten Gruppen der Reptilien. Es gibt mehr als 1.500 Geckoarten, die in fast allen Teilen der Welt vorkommen. Die meisten Geckos leben in tropischen und subtropischen Gebieten, aber einige Arten haben sich auch an gemäßigte oder sogar kalte Klimazonen angepasst. Geckos sind sehr unterschiedlich in Form, Größe, Farbe und Verhalten. Einige Beispiele für bekannte und beliebte Geckoarten sind

AngebotBestseller Nr. 1
Exo Terra Standard Faunarium Medium, Schwarz
Exo Terra Standard Faunarium Medium, Schwarz
Ideal für den Transport von Terrarientieren oder Lebendfutter; Ideal für vorübergehende Unterbringung oder Quarantäne
10,89 EUR Amazon Prime
  • Leopardgecko: Der Leopardgecko ist eine der beliebtesten Geckoarten in der Terraristik. Er stammt aus Zentralasien und lebt in trockenen und felsigen Gebieten. Er wird etwa 20 bis 25 cm lang und hat eine gelbliche bis braune Grundfarbe mit schwarzen Flecken oder Streifen. Er ist sehr anpassungsfähig und pflegeleicht. Dieser benötigt ein warmes und trockenes Terrarium mit Versteckmöglichkeiten und einem Bodengrund aus Sand oder Lehm.
  • Kronengecko: Er stammt aus Neukaledonien und lebt in feuchten und bewaldeten Gebieten. Er wird etwa 15 bis 20 cm lang und hat eine braune bis rötliche Grundfarbe mit dunklen Flecken oder Streifen. An den Seiten des Kopfes hat er auffällige Hautlappen, die wie eine Krone aussehen. Er ist sehr zutraulich und zahm. Er benötigt ein feuchtes, bepflanztes Terrarium mit Kletter- und Versteckmöglichkeiten. Er ernährt sich sowohl von Insekten als auch von Früchten oder speziellem Futterbrei.
  • Taggecko: Zu den Taggeckos gehören mehrere Geckoarten, die hauptsächlich auf Madagaskar und anderen Inseln im Indischen Ozean vorkommen. Sie sind tagaktiv und leben in tropischen Wäldern oder Savannen. Sie werden je nach Art zwischen 10 und 30 cm lang und haben eine grüne bis gelbe Grundfarbe mit blauen oder roten Akzenten. Sie sind sehr lebhaft und neugierig, aber auch scheu und sensibel. Sie ernähren sich hauptsächlich von Insekten, aber auch von Nektar oder Früchten.
  • Tokeh: Der Tokeh ist einer der größten und auffälligsten Geckos der Welt. Er stammt aus Südostasien und lebt in tropischen Wäldern oder Plantagen. Er wird bis zu 40 cm lang und hat eine graue bis braune Grundfarbe mit orangen oder gelben Flecken. Er ist sehr territorial und aggressiv und kann laut fauchen oder bellen. Er benötigt ein großes, stabiles und gut belüftetes Terrarium mit vielen Versteckmöglichkeiten. Er ernährt sich von großen Insekten, aber auch von kleinen Wirbeltieren wie Mäusen oder Vögeln.

Tipp: Wenn Du Geckos kaufen möchtest, solltest Du Dich vorher gut informieren, welche Art zu Dir und Deinen Bedingungen passt. Nicht alle Geckos sind für Anfänger geeignet, und einige Arten haben besondere Ansprüche an die Haltung und Pflege.

Was solltest Du beim Kauf von Geckos beachten?

Wenn Du Dich für eine oder mehrere Geckoarten entschieden hast, solltest Du darauf achten, dass Du gesunde und vitale Tiere kaufst. Geckos sind leider oft Opfer illegaler Wildfänge oder schlechter Haltung, was zu Krankheiten, Verletzungen oder Verhaltensstörungen führen kann. Um dies zu vermeiden, solltest Du die folgenden Punkte beachten:

Wie man sich mit Geckos anfreundet

Geckos sind intelligente und soziale Tiere mit eigener Persönlichkeit und eigenem Verhalten. Um eine gute Beziehung zu ihnen aufzubauen, solltest Du die folgenden Punkte beachten:

  • Beobachte Deine Geckos regelmäßig und lerne ihre Gewohnheiten und Vorlieben kennen.
  • Beschäftige Dich spielerisch und respektvoll mit Deinen Geckos. Biete ihnen Abwechslung und Herausforderungen, aber überfordere oder ängstige sie nicht.
  • Vertraue Deiner Intuition und Deinem Gefühl. Sei ehrlich, freundlich und geduldig mit ihnen und zeige ihnen Deine Zuneigung und Wertschätzung.
  • Kaufe Geckos nur bei seriösen Anbietern, die Dir einen Herkunftsnachweis und eine Gesundheitsgarantie geben können. Am besten kaufst Du Geckos bei einem professionellen Züchter oder in einem Fachgeschäft, wo Du Dich auch fachkundig beraten lassen kannst. Vermeide dubiose Händler auf Märkten oder im Internet, die Dir keine Auskunft über Herkunft und Gesundheitszustand der Tiere geben können.
  • Achte auf Aussehen und Verhalten der Geckos. Gesunde Geckos haben klare Augen, glatte Haut, einen runden Bauch, einen festen Schwanz und eine kräftige Färbung. Sie sind aktiv, neugierig und reagieren auf Reize. Kranke oder gestresste Geckos haben trübe Augen, schuppige oder verletzte Haut, einen eingefallenen Bauch, einen schlaffen Schwanz und eine blasse Färbung. Sie sind apathisch, ängstlich oder aggressiv und reagieren kaum auf Reize.
  • Überprüfen Sie die Geschlechtsreife und das Geschlecht der Geckos. Die Geschlechtsreife hängt von der Art, der Größe und dem Alter der Geckos ab. Sie kann zwischen einigen Monaten und mehreren Jahren liegen. Das Geschlecht lässt sich meist an äußeren Merkmalen wie der Kopfform, der Körpergröße oder dem Vorhandensein von Geschlechtsorganen erkennen. Es ist wichtig, das Geschlecht der Geckos zu kennen, wenn man sie zusammen halten möchte. Einige Arten sind sehr territorial und können sich gegenseitig bekämpfen oder sich ungewollt fortpflanzen.

Hinweis: Wenn Du Geckos kaufen möchtest, solltest Du Dich nicht nur vom Aussehen oder vom Preis leiten lassen. Ein billiger oder schöner Gecko kann krank oder aggressiv sein. Achte lieber auf die Qualität und Seriosität des Anbieters sowie auf die Gesundheit und das Wohlbefinden der Tiere.

Wie richte ich ein geeignetes Terrarium für Geckos ein?

gecko kaufen
Geckos: Alles, was Du über diese exotischen Tiere wissen solltest

Wenn Du Dir Geckos anschaffen möchtest, brauchst Du auch ein geeignetes Terrarium für sie. Ein Terrarium ist ein Behälter aus Glas, Kunststoff oder Holz, in dem Du ein künstliches Ökosystem für Deine Geckos schaffst. Das Terrarium sollte groß genug sein, damit Deine Geckos genug Platz zum Bewegen, Klettern und Verstecken haben. Die Größe hängt von der Anzahl und der Art der Geckos ab. Als Faustregel gilt: Das Terrarium sollte mindestens doppelt so lang sein, wie der längste Gecko.

AngebotBestseller Nr. 1
Trixie 76141 Pinienrinde, natürliches Terrariensubstrat, 10 l
Trixie 76141 Pinienrinde, natürliches Terrariensubstrat, 10 l
Idealer Bodengrund für viele Schlangenarten und Tropenreptilien; Antibakterielle und fungizide Wirkung
6,29 EUR Amazon Prime

Zudem sollte das Terrarium folgende Elemente enthalten:

  • Ein Substrat: Das Substrat ist die Bodenschicht im Terrarium und kann aus verschiedenen Materialien bestehen. Der Bodengrund sollte saugfähig, atmungsaktiv und ungiftig sein. Außerdem sollte es dem natürlichen Lebensraum der Geckos entsprechen. Der Bodengrund sollte regelmäßig gereinigt und ausgetauscht werden, um Schimmel und Parasitenbefall vorzubeugen.
  • Beleuchtung: Die Beleuchtung ist wichtig, um den Tag-Nacht-Rhythmus und die Temperatur im Terrarium zu regulieren. Die Beleuchtung sollte aus einer Kombination von Wärme- und UV-Lampen bestehen, die an eine Zeitschaltuhr angeschlossen sind. Wärmelampen sorgen für eine angenehme Temperatur im Terrarium, je nach Art zwischen 20 und 35 Grad Celsius. Die Beleuchtung sollte etwa 12 Stunden am Tag eingeschaltet sein.
  • Bepflanzung: Die Bepflanzung ist nicht nur eine optische Aufwertung des Terrariums, sondern auch eine Bereicherung für die Geckos. Die Bepflanzung sollte aus lebenden oder künstlichen Pflanzen bestehen, die dem natürlichen Lebensraum der Geckos entsprechen. Die Pflanzen sollten ungiftig, widerstandsfähig und pflegeleicht sein. Sie sollten den Geckos Möglichkeiten zum Klettern, Verstecken und Fressen bieten. Für Kronengeckos eignen sich beispielsweise Bromelien, Orchideen oder Farne, für Leopardgeckos Sukkulenten, Kakteen oder Gräser.
  • Einrichtung: Die Einrichtung sollte aus natürlichen oder künstlichen Materialien bestehen, die dem natürlichen Lebensraum der Geckos entsprechen. Es sollte stabil, sicher und abwechslungsreich gestaltet sein. Sie sollte den Geckos verschiedene Ebenen, Höhlen, Äste, Steine oder Rinde bieten. Für Tokehs eignen sich zum Beispiel Korkröhren, Lianen oder Bambusstäbe, für Taggeckos Moosbälle, Kokosnussschalen oder Schilfrohr.

Hinweis: Wenn Du ein Terrarium für Geckos einrichtest, solltest Du darauf achten, dass es regelmäßig gereinigt und gepflegt wird. Du solltest wöchentlich den Bodengrund kontrollieren und gegebenenfalls austauschen, die Pflanzen gießen und zurückschneiden, die Einrichtung abstauben und desinfizieren und die Scheiben reinigen. Außerdem solltest Du das Terrarium täglich lüften und die Temperatur und Luftfeuchtigkeit kontrollieren.

Geckos kaufen: Alles, was Du wissen musst

Wir hoffen, dass Dir dieser Blogbeitrag gefallen hat und Dir geholfen hat, mehr über Geckos zu erfahren. Geckos sind wunderbare Tiere, die Dir viel Freude und Spaß bereiten können, wenn Du sie richtig hältst und pflegst. Wenn Du Geckos kaufen möchtest, solltest Du Dich gut informieren, welche Art zu Dir passt, worauf Du beim Kauf achten solltest, wie Du ein geeignetes Terrarium einrichtest und pflegst, und wie Du Deine Geckos artgerecht fütterst und gesund hältst. Obendrein solltest Du Dich mit Deinen Geckos beschäftigen und ihnen Aufmerksamkeit schenken, um eine gute Beziehung zu ihnen aufzubauen.

Ähnliche Beiträge

Google Analytics deaktivieren

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen