1. Ratgeber
  2. »
  3. Aquariumbewohner
  4. »
  5. Goldfisch kaufen: Alles, was Du wissen musst

Goldfisch kaufen: Alles, was Du wissen musst

goldfisch kaufen

Goldfisch kaufen: Alles, was Du wissen musst

Das Wichtigste in Kürze

Wie teuer ist ein Goldfisch?

Ein Goldfisch kostet je nach Art, Größe und Anbieter zwischen 1,22 € und 39,90 € pro Stück. Es gibt auch günstigere oder teurere Goldfische, die online oder von privaten Züchtern angeboten werden. Mehr dazu hier…

Wie sollte man einen Goldfisch halten?

Ein Goldfisch sollte in einem großen, sauberen Aquarium oder Teich mit ausreichend Platz, Pflanzen, Verstecken und Sauerstoff gehalten werden. Darüber hinaus sollte er regelmäßig mit speziellem Goldfischfutter gefüttert werden und eine gute Wasserqualität haben. Mehr dazu hier…

Brauchen Fische im Teich eine Pumpe?

Fische im Teich benötigen eine Pumpe, um das Wasser zu filtern, zu belüften und umzuwälzen. Eine Pumpe verhindert, dass das Wasser umkippt, verschmutzt oder überhitzt.

Du möchtest Dir einen Goldfisch zulegen, weißt aber nicht genau, wie Du ihn richtig pflegen und halten kannst? Dann bist Du hier genau richtig. In diesem Blogbeitrag erfährst Du alles, was Du wissen musst, um Deinen Goldfisch glücklich und gesund zu machen. Ob im Teich oder im Aquarium, Goldfische sind faszinierende und farbenfrohe Tiere, die Dir viel Freude bereiten werden. Doch bevor Du Dich für einen Goldfisch entscheidest, solltest Du einige wichtige Punkte beachten. Wir haben für Dich die wichtigsten Informationen rund um das Thema Goldfisch kaufen zusammengestellt.

Was ist beim Kauf des Goldfischs zu beachten

goldfisch kaufen
Goldfisch kaufen: Das solltest Du jetzt tun

Einen Goldfisch zu kaufen ist eine schöne und spannende Erfahrung, aber auch eine Verantwortung. Deshalb solltest Du Dir gut überlegen, ob Du bereit bist, Dich um Deinen Goldfisch zu kümmern und ihm ein artgerechtes Zuhause zu bieten. Bevor Du Dich für einen Goldfisch entscheidest, solltest Du folgende Punkte beachten:

  • Informiere Dich über die verschiedenen Goldfischarten und ihre Ansprüche. Goldfisch ist nicht gleich Goldfisch. Es gibt viele verschiedene Zuchtformen, die sich in Größe, Farbe, Form und Charakter unterscheiden. Außerdem haben sie unterschiedliche Ansprüche an Haltung, Fütterung und Pflege. Deshalb solltest Du Dir eine Goldfischart aussuchen, die zu Dir und Deinen Möglichkeiten passt.
  • Wähle ein geeignetes Zuhause für Deinen Goldfisch. Goldfische brauchen viel Platz und sauberes Wasser, um sich wohl zu fühlen. Du solltest also ein großes und gut ausgestattetes Aquarium oder einen Teich für Deine Goldfische einrichten. Zusätzlich solltest Du das Wasser regelmäßig testen und austauschen, um die Wasserqualität zu erhalten.
  • Kaufe Deine Goldfische bei einem seriösen Anbieter. Es gibt viele Möglichkeiten, Goldfische zu kaufen, aber nicht alle sind empfehlenswert. Du solltest darauf achten, dass der Anbieter Dir gesunde und qualitativ hochwertige Fische anbietet und Dich gut berät. Ebenso solltest Du darauf achten, dass der Transport für die Fische so stressfrei wie möglich ist.
  • Gewöhne Deinen Goldfisch langsam an sein neues Zuhause. Wenn Du Deinen Goldfisch nach Hause bringst, solltest Du ihn nicht sofort in das Aquarium oder den Teich setzen, sondern ihn erst an die neuen Wasserbedingungen gewöhnen. Lass ihn dazu in der geschlossenen Tüte schwimmen und füge nach und nach etwas Wasser aus dem Aquarium oder Teich hinzu. Nach etwa einer halben Stunde kannst Du ihn vorsichtig ins Wasser gleiten lassen.

Was sind die häufigsten Probleme mit Goldfischen?

Goldfische sind robuste Tiere, aber auch sie können krank werden oder Probleme haben. Die häufigsten Probleme mit Goldfischen sind

  • Schlechte Wasserqualität: Dies ist die Hauptursache für viele Krankheiten und Beschwerden bei Goldfischen. Wenn das Wasser zu schmutzig, zu warm, zu kalt oder zu sauer ist, kann dies das Immunsystem der Fische schwächen und sie anfälliger für Infektionen machen. Außerdem kann das Wasser Giftstoffe enthalten, die die Fische vergiften können.
  • Überfütterung: Dies ist ein weiterer häufiger Fehler bei der Haltung von Goldfischen. Füttert man zu viel oder zu oft, kann dies zu Verdauungsproblemen, Verstopfung oder Blähungen führen. Überdies kann das überschüssige Futter das Wasser verschmutzen und den Sauerstoffgehalt verringern.
  • Parasiten: Das sind kleine Lebewesen, die sich von den Fischen ernähren und ihnen Schaden zufügen. Es gibt verschiedene Arten von Parasiten, die die Haut, die Kiemen oder die inneren Organe der Fische befallen können. Die häufigsten Symptome sind weiße Punkte, Schuppenwolken, Flossenklemmen oder Atembeschwerden.
  • Bakterien: Dies sind Mikroorganismen, die Infektionen hervorrufen können. Sie können durch Wunden, Stress oder schlechte Wasserqualität in den Körper der Fische gelangen. Die häufigsten Symptome sind Geschwüre, Blutungen, Schleimhautablösung oder Bauchwassersucht.
  • Pilze: Dies sind Schimmelpilze, die sich auf der Haut oder den Kiemen der Fische ansiedeln können. Sie können durch Verletzungen, Stress oder schlechte Wasserqualität hervorgerufen werden. Die häufigsten Symptome sind watteartige Beläge, Hautveränderungen oder Atembeschwerden.

Tipp: Wenn Du eines dieser Probleme bei Deinen Goldfischen feststellst, solltest Du schnell handeln und die Ursache beheben. Außerdem solltest Du Deinen Goldfisch in ein Quarantänebecken setzen und ihn mit einem geeigneten Medikament behandeln.

Welche Arten von Goldfischen gibt es?

So machst Du Deinen Goldfisch glücklich: Die wichtigsten Tipps im Überblick

Der Goldfisch ist keine natürliche Art, sondern eine Zuchtform des Giebel, einer Karpfenart. Durch gezielte Zucht hat der Mensch viele verschiedene Goldfischarten gezüchtet, die sich in Form, Farbe und Größe unterscheiden. Die bekanntesten Goldfischarten sind

  • Wildform: Dies ist die Urform des Goldfisches, die dem Giebel ähnelt. Er hat einen schlanken Körper, eine silberne oder bronzene Farbe und eine einfache Schwanzflosse. Er ist sehr robust und eignet sich gut für Teiche.
  • Schleierschwanz: Dies ist die klassische Form des Goldfisches, die häufig in Aquarien zu sehen ist. Er hat einen gedrungenen Körper, eine rote oder orange Farbe und eine doppelte Schwanzflosse, die wie ein Schleier aussieht. Er ist ziemlich empfindlich und braucht viel Platz und Sauerstoff.
  • Shubunkin: Dies ist eine bunte Form des Goldfisches, die dem Koi ähnelt. Er hat einen schlanken Körper, eine blaue Grundfarbe mit roten, weißen und schwarzen Flecken und eine einfache Schwanzflosse. Er ist sehr lebhaft und eignet sich gut für Teiche.
  • Oranda: Dies ist eine exotische Form des Goldfisches, die sich durch eine Kappe auf dem Kopf auszeichnet. Er hat einen gedrungenen Körper, eine rote oder orange Farbe mit weißen Abzeichen und eine doppelte Schwanzflosse. Er ist sehr anfällig für Krankheiten und braucht viel Pflege.

Tipp: Wenn Du verschiedene Goldfischarten zusammen halten möchtest, achte darauf, dass sie ähnliche Ansprüche haben und sich nicht gegenseitig stören. Vermeide es zum Beispiel, Schleierschwänze mit Wildformen oder Shubunkin zu vergesellschaften, da sie sich gegenseitig die Flossen abbeißen können.

Wie halte ich meinen Goldfisch?

Goldfische sind anspruchslose und robuste Tiere, die sowohl im Teich als auch im Aquarium gehalten werden können. Es gibt jedoch einige Grundregeln, die Du beachten solltest, um Deinem Goldfisch ein optimales Leben zu bieten.

Wähle ein geeignetes Zuhause für Deinen Goldfisch. Für einen Teich solltest Du mindestens 1000 Liter Wasser pro Goldfisch einplanen. Für ein Aquarium solltest Du mindestens 50 Liter Wasser pro Goldfisch einplanen. Außerdem solltest Du darauf achten, dass das Zuhause Deines Goldfisches genügend Tiefe, Pflanzen, Verstecke und Sauerstoff hat.

Bestseller Nr. 1
Nobleza - Kugelaquarium Bruchsicherer Kunststoff Fischschale, ideal für Blumen oder als Fischglas, 17.5 cm
Nobleza - Kugelaquarium Bruchsicherer Kunststoff Fischschale, ideal für Blumen oder als Fischglas, 17.5 cm
👏Hohe Qualität: Das Aquarium ist aus dickem Kunststoff, stark und langlebig.; 💡Durchmesser: 17.5 cm; Fassungsvermögen: 2.8 Liter "
16,99 EUR Amazon Prime

Füttere Deinen Goldfisch richtig. Goldfische sind Allesfresser, die sowohl pflanzliche als auch tierische Nahrung zu sich nehmen. Füttere sie mit speziellem Goldfischfutter, das auf ihre Bedürfnisse abgestimmt ist. Füttere nicht zu viel und nicht zu oft. Eine kleine Menge einmal am Tag reicht aus. Gelegentlich kannst Du auch Lebend- oder Frostfutter wie Mückenlarven oder Tubifex füttern.

Pflege Deine Goldfische regelmäßig. Goldfische produzieren viele Ausscheidungen, die das Wasser belasten. Deshalb solltest Du regelmäßig einen Teil des Wassers wechseln und den Boden absaugen. Außerdem solltest Du die Wasserwerte überprüfen und gegebenenfalls anpassen. Folgende Werte sind für Goldfische empfehlenswert:

Temperatur: 10 – 25 °C
pH-Wert: 6,5 – 8
Gesamthärte: 5 – 20 °dH
Nitrit: < 0,3 mg/l
Nitrat: < 50 mg/l

Beobachte Deine Goldfische genau. Wenn Du Deinen Goldfisch gut kennst, wirst Du schnell merken, wenn etwas nicht stimmt. Achte auf Anzeichen wie Appetitlosigkeit, Apathie, Verletzungen, Schuppenstreu, Flossenklemmen oder weiße Punkte. Wenn Du solche Symptome bemerkst, solltest Du schnell handeln und die Ursache herausfinden. Oft handelt es sich um eine Krankheit oder Vergiftung, die behandelt werden muss.

Goldfisch kaufen leicht gemacht: Mit diesen Schritten zum Erfolg

Goldfische sind tolle Tiere, die Dir viel Freude bereiten werden. Wenn Du Dich für einen Goldfisch entscheidest, solltest Du Dich aber gut informieren und vorbereiten, um ihm ein gutes Leben zu bieten. Wir hoffen, dass Dir dieser Blogbeitrag geholfen hat, alles Wichtige über das Thema Goldfisch kaufen zu erfahren. Wenn Du noch Fragen oder Anregungen hast, kannst Du uns gerne einen Kommentar hinterlassen. Wir wünschen Dir viel Spaß mit Deinem Goldfisch!

Ähnliche Beiträge

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen