Aquarium Beleuchtung auf LED umbauen

Aquarium Beleuchtung LED umstellen und umbauen: Dass die Beleuchtung im Aquarium extrem wichtig ist, haben wir bereits in unserem großen Ratgeber zur Beleuchtung genauer erklärt. Sei es für das Wachstum der Pflanzen oder aber auch für die Bekämpfung der Algen. Aquarien Beleuchtung gibt es schon recht lange, aber aktuell kommt immer mehr die neue Technologie mit den LED Leuchtmittel in den Vordergrund und viele Aquarianern fragen sich ob sie ihre Beleuchtung von Leuchtstoffröhren wie T5 oder T8 nun auf LED umbauen oder umrüsten sollen.

LED umrüsten umbauen

 

Aber geht das denn so einfach eine Umrüstung auf LED Beleuchtung zu machen? Ist LED Licht viel besser und was sind die Vorteile einer LED Beleuchtung überhaupt? Gibt es auch Nachteile und mit welchen Kosten muss ich denn rechnen, wenn ich meine Beleuchtung umbauen möchte? All diese Fragen wollen wir im nachfolgenden Ratgeber zur Aquarium Beleuchtung genauer unter die Lupe nehmen.

 

Was ist denn überhaupt eine LED Beleuchtung?

Nimmt man sich zuerst die Abkürzung vor, dann stellt man fest, dass LED eine Abkürzung für eine Leuchtdiode ist. Dies kommt aus dem englischen und heißt light emitting diode. Bereits seit den 1990er Jahren gibt es diese Art der Beleuchtung. Den Durchbruch bei uns hat sie aber erst seit einigen Jahren erlangt. Sei es in der Wohnzimmerlampe, Gartenbeleuchtung und sogar im Auto findet man heute die LED Leuchtmittel und Lampen. Auf den genauen wissenschaftlichen Aufbau so einer LED Diode wollen wir hier nicht weiter eingehen und auch nicht auf das genaue Funktionsprinzip. Dies würde zu sehr physisch werden.

Was sind die Vorteile einer LED Beleuchtung im Vergleich zur Leuchtstoffröhre im Aquarium

Hier müssen wir etwas ausholen, werden aber weiter unten alles nochmals in Stichpunkten zusammenfassen. Der erste entscheidende Vorteil ist die Wärmeentwicklung einer LED. Sie produziert im Vergleich zur herkömmlichen Leuchtstoffröhre wie wir sie aktuell in vielen Aquarien sagen wir ab 100 Liter finden, wesentlich weniger Wärmeabstrahlung. Dies kann für einen Aquarianer zum einen ein Vorteil aber auch ein Nachteil sein. Hat man eh immer Probleme mit einer zu hohen Wassertemperatur, dann erscheint dies schnell als Nachteil. Ist dies das Gegenteil der Fall, also hat man eine zu geringe Wassertemperatur, dann muss die Aquarium Heizung hier mehr leisten.

Die Entstehung der Wärmeleistung einer Leuchtstoffröhre hat aber auch etwas mit dem Wirkungsgrad zu tun, denn Wärme wird somit eher einer Verlustleistung zugerechnet, denn diese wird nicht in Licht umgewandelt.

Ein weiterer wesentlicher Vorteil der neuen LED Technologie ist der geringere Stromverbrauch. Vergleicht man die Leistungen in Watt herkömmlicher Leuchtstoffröhren, dann stellt man schnell fest, dass bei einer LED Lichtleiste wesentlich geringere Wattwerte notwendig sind. Dies bringt enorme Stromersparnisse mit sich.

Diese Tatsache hängt sehr stark auch mit der Tatsache zusammen, dass LED Beleuchtung einen anderen Abstrahlwinkel hat. Dieser ist nicht wie bei einer Leuchtstoffröhre rundherum, sondern dieser ist gezielt nach unten gerichtet. In der Praxis geht man bei LED Leuchtmittel und Bausteinen meist von einem Abstrahlwinkel von 24 bis 40 Grad. Die Leuchtstoffröhre kommt hier auf 360 Grad was ja auch logisch erscheint. Deshalb arbeitet man dort auch mit Reflektoren, welche das Licht bündeln sollen und somit nach unten leiten ins Aquarium, um weniger Verluste zu erlangen.

Kommen wir nun zur Lichtleistung in Lumen oder Lux. Was dies genau bedeutet gibt es auch im Hauptartikel zur Beleuchtung zu finden. Lumen gibt auf jeden Fall eine Messgröße an, wo man Leuchtmittel gut vergleichen kann. Würde man zum Beispiel eine Leuchtstoffröhre mit einem Lumenwert von rund 5000 lm ersetzen wollen, dann benötigt man bei einer LED Leuchtstoffröhre gerade mal rund 2000 lm, denn wie bereits oben beschrieben, ist die Ausleuchtung durch den Abstrahlwinkel wesentlich besser.

Und noch ein Punkt, welcher positiv erwähnt werden muss ist die verlängerte Lebensdauer. Leuchtstoffröhren sollten immer wieder in gewissen Abständen ausgetauscht werden. Bei LED Leuchtmitteln ist diese Lebensdauer wesentlich länger. Dies hängt vor allem auch von der Resistenz der Einschaltfrequenzen zusammen. Einschaltzyklen einer Lampe reduzieren sehr oft extrem die Lebensdauer (Immer abhängig natürlich auch von der Beleuchtungsdauer). Das konnte man auch in verschiedenen Test genauer herausfinden. Bei der LED Technologie spielt diese weniger eine Rolle und so kann man von erheblich längeren Lebensdauern reden. Dies sind meist viele Jahre, wobei es schwer ist einen feste Wert anzugeben. Dennoch im Vergleich zur Leuchtstoffröhre, welche sehr oft nach einem Jahr ausgetauscht werden sollte, sind es meist 10 oder mehr Jahre bei der LED Technologie. Hier gibt es einfach keinen Verschleiß und Reduzierung der Lumen oder auch Lux Werte.

 

 

Fassen wir also die wesentlichen Vorteile einer LED zusammen

 

  • Weniger Wärmeentwicklung wie bei einer Leuchtstoffröhre
  • Wesentlich längere Lebensdauer
  • Mehr Schaltzyklen sind möglich
  • Abstrahlwinkel nur nach unten und dadurch wesentlich effektiver
  • Weniger Lumen wird für die gleiche Lichtleistung benötigt
  • Geringerer Stromverbrauch als bei Leuchtstoffröhren T5 oder T8

 

Was sind die Nachteile einer LED Beleuchtung im Vergleich zur Leuchtstoffröhre im Aquarium

Nachdem wir uns im letzten Kapitel den Vorteilen uns zugewandt haben, müssen wir nun aber auch die Nachteile der LED Technologie genauer betrachten, denn die oben beschriebenen Vorteile haben auch einen entscheidenden Nachteil und dieser liegt im Preis. LED Technologie ist noch recht teuer, wenn es auch in den letzten Jahren erhebliche Reduzierungen gegeben hat. Dennoch muss man für die Umrüstung auf LED einiges bezahlen, was sich aber in der verlängerten Laufzeit amortisieren kann. Dennoch sind dies entscheidende Mehrkosten auch wenn man ein Aquarium neu einrichtet und kauft. Dadurch werden aber die Unterhaltskosten wesentlich geringer. Wir empfehlen diese vor der Investition genau durchzurechnen. Dazu dient auch unser Unterhaltskosten Rechner.

Ein weiterer Nachteil bei den LED Leuchtmitteln ist die Lichtfarbe. Diese wird in Kelvin gemessen und ausgedrückt. Dort gibt es wesentlich weniger Spielraum wie noch bei einer Leuchtstoffröhre. Meist werden hier nur Modell mit Warmweiß, Neutral oder Kaltweiß angegeben. Aber auch hier geht die Entwicklung bereits entscheidende Schritte, denn Sera um einen Hersteller von Aquarium Beleuchtung LED zu nennen, hat bereits 5 verschiedenen Farben von Leuchtmittel im Angebot. Hier findet man zum Beispiel die plantcolor sunrise oder aber auch die daylight sunrise LED Leiste. Alle diese Leuchtmittel gibt es auch in verschiedenen Längen zu kaufen.

Letztendlich ist aktuell auch noch ein weiterer Nachteil, dass es im Bereich der Aquariumabdeckungen eine recht geringe Auswahl gibt. Hier hat man, sofern man ein komplettes System sich kaufen möchte, nicht bei allen Herstellern wie Juwel Eheim und Co die Möglichkeit auf LED zu setzen. Die Umrüstung ist sicherlich nicht jedem sein Ding, wobei wir in unsere Anleitung erklären, dass es recht einfach ist.

 

Fasse wir auch die Nachteile der LED Technologie zusammen

 

  • Auswahl der Hersteller ist eher noch gering
  • Weniger komplett Abdeckungen im Sortiment
  • Meist wesentlich teurer als die konventionelle Beleuchtung
  • Weniger Auswahl im Bereich der Lichtfarbe (Kelvin)

 

Technologie zur Steuerung einer LED Beleuchtung

Nachdem wir uns nun mit den Vorteilen und Nachteilen befasst haben und jeder für sich entscheiden sollte auf welche Beleuchtung er setzt, werfen wir noch einen Blick auf die Technologie.

Möchte man seine Aquarium Beleuchtung umrüsten, dann muss man auch in Sachen Stromversorgung einiges ändern, denn dort wird nicht mehr mehr 230 Volt direkt gearbeitet oder mit Vorschaltgeräten, sondern mit einer Kleinspannung. In den Sets sind diese notwendigen Transformatoren Trafos) aber mit dabei.

Bei der Steuerung gibt es aber im Grunde keine Unterschiede und man kann die Beleuchtung herkömmlich über eine Zeitschaltuhr ein und ausschalten. Zudem kann man natürlich auch mit einem Aquarium Computer arbeiten. Dor stehen einem dann noch wesentlich mehr Möglichkeiten wie zum Beispiel eine Dimmung oder aber auch ein langsames Ausschalten zur Verfügung. Mehr auch dazu in unserem Ratgeber zur den Aquarien Computer.

 

Anleitung zur Umrüstung der Aquarien Beleuchtung von Leuchtstoffröhren auf LED Technologie

Kommen wir nun zur eigentlichen Anleitung wie man so eine Umrüstung recht einfach und schnell schaffen kann. Dazu gibt es mehrere Möglichkeiten, welche man zuerst abwägen sollte.

 

Möglichkeit 1: Komplette neue Abdeckung kaufen

Die wohl einfachste, wenn eventuell auch teuerste Möglichkeit ist die Umrüstung mit einer komplett neuer Abdeckung. Diese könnte zum Bespiel aus dem Hause Eheim VarioluxLED kommen, denn dort gibt es universal Abdeckungen um seine alte einfach zu entfernen und dann eine neue auf das Aquarium auszusetzen. In dieser neuen ist dann die LED Technologie bereits enthalten. Schnelle Montage und recht einfach lässt sich dies durchführen, wobei der Preis auch nicht gerade gering ist.

Eheim VariluxLED 120 Abdeckung 120x40 cm 1x20W
  • Eheim Varilux-Abdeckung LED 120 für Aquarien mit 120 cm Länge und 40 cm Breite
  • enthält Eheim ClassicLED 1140 mm Daylight 20W
  • Farbtemperatur 6500, 1500 lm, Abstrahlwinkel 120° Energieklasse A, 20 kWh/1000 h

Möglichkeit 2: Austausch der Leuchtmittel / Leuchtstoffröhren T5 oder T8 gegen LED Leuchtstoffröhren

Die zweite Möglichkeit erscheint dem Laien auch als recht einfach, denn er denkt eventuell er müsse nur die Leuchtstoffröhre aus dem Sockel nehmen und dann eine LED Röhre in den Sockel drehen. Dem ist aber leider nicht so. Man denke an die unterschiedlichen Anforderungen (Trafo, Vorschaltgerät, Spannung). Hierzu sind meist gewisse Adapter notwendig. Zudem wird die neue Röhre auch von einem ganz anderen Gerät mit Spannung versorgt und es sind zusätzliche Adapter notwendig. Dennoch haben sich Hersteller wie Sera, Eheim oder aber auch Juwel darauf spezialisiert ihre Bestandskunden genau diese Systeme anzubieten. Juwel geht hier zum Bespiel den Weg, dass sie nur spezielle MultiLux LED Einsatzleuchten auf den Markt gebracht haben. Diese ersetzen die vorhandenen Balken und schon ist die Umrüstung fertig. Natürlich gibt es diese Balken in verschiedenen Größen wie 55cm, 60cm, 70cm, 80cm, 92cm, 100cm, 120cm und 150cm.

Juwel Aquarium 46512 MultiLux LED Einsatzleuchte, 120 cm
  • LED-Röhren DAY und NATURE für ein breites Lichtspektrum
  • Wechselbare Echtglas LED-Röhren
  • Bis zu 50% Energieersparnis im Vergleich zu T5

Andere Hersteller wie Sera stellen sich hie recht neutral auf und stellen ein System zur Verfügung, welches bei allen Leuchtstoffbalken angewandt werden kann. Dazu bedarf es zum einen Adaptern welche in die alte Fassung der Leuchtstoffröhren eingebaut werden. Zudem sind natürlich auch andere LED Röhren notwendig und eine spezielle Verkabelung dieser. Ja nachdem wie viele Leuchtstoffröhren oder wie Sera diese nennt Sera LED Tubes man hat benötigt man auch noch einen Kabelverzweiger auf bis zu drei LED Tubes. Das entsprechende Vorschaltgerät ist auch notwendig. Dieses liegt bei rund 35 Euro je nach Leistung in Watt. Die eigentlichen LED Röhre oder Tube wird dann nur noch in diese Halterung gesetzt und mit dem Anschlusskabel versehen und schon ist die neue Beleuchtung einsatzbereit. Diese Komponenten findet ihr hier.

 

 

Möglichkeit 3: Komplette LED Leisten Universal

Einige Hersteller haben auch universell einsetzbare LED Streifen und Leisten entwickelt welche am Rand des Beckens montiert werden. Meist kann es hier aber zu Problemen, was die genaue Platzierung und auch die Abdeckung anbelangt, kommen. Dennoch ist es vor allem auch im Nano Aquarium Bereich eine gute Alternative seine alte Beleuchtung auszutauschen.

Möglichkeit 4: LED Streifen selber bauen

Natürlich kann man sich auch seine LED Beleuchtung selber bauen. Dazu gibt es die Streifen, welche man auf einer Rolle kaufen kann und meist nur geklebt werden. Ob dies allerdings eine gute Möglichkeit ist die Umrüstung auf LED zu machen, muss jeder für sich selber entscheiden. Wir denken eher nicht.

Sinn kann eine Beleuchtung mit LED a la Marke Eigenbau, aber bei einer Zuchtanlage schon machen. Dort gibt es dann lange Balken, welche über die meist eh offenen Becken montiert werden.

 

Fazit und Zusammenfassung

Bevor man sich entschließt seine Beleuchtung entsprechend umzurüsten, sollte man sich nochmals genau die Vor- und auch die Nachteile anschauen, wobei hier wenig Gründe gegen die Umbau sprechen würden. Wir raten auch dazu, Kunden und Test verschiedener Systeme zeigen auch immer wieder, dass es durchaus Sinn macht diese Investition zu tätigen.

Bevor man loslegt sollte man sich die genauen Möglichkeiten anschauen und auch seinen Bedarf genau berechnen. Sei es die genaue Lichtleistung in Lumen oder aber auch die Lichtfarbe in Kelvin welche man benötigt. Beides spielt hier eine Rolle. Ach die Abmessungen der Leisten und Streifen sind hier wichtig. Der Umbau und die Umrüstung der Aquarium Beleuchtung ist dann nur noch ein Kinderspiel.

 

Unsere Empfehlung: Warten sie nicht und rüsten sie ihre herkömmliche Beleuchtung auf Led um. Die Kosten halten sich in Grenzen und letztendlich sind die Vorteile wesentlich schlagkräftiger als die Nachteile. Schnäppchen und Angebote findet man immer wieder im Netz oder bei uns in der News Rubrik.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen